Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Information der Patienten der Techniker Krankenkasse und der IKK

Ihr persönliches Plus für eine gesunde Zukunft!

Der erste gesetzliche Arzt-Tarif, der Ihre individuellen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

Im Rahmen der Gesundheitsreform sind mehrere Krankenkassentarifmodelle entstanden. Ein wichtiger Aspekt in der Gesundheitspolitik war dabei die Verbesserung der hausarztzentrierten Versorgung. So entstand ein Hausarztmodell beziehungsweise ein Hausarzttarif, den die Krankenkasse ihren Versicherten anbieten können.

Den Versicherten obliegt dabei die Entscheidung, ob sie am Hausarztmodell teilnehmen wollen. Vor allem, wenn man ohnehin zuerst seinen Hausarzt aufsucht, ist ein solcher Tarif durchaus attraktiv. Denn Versicherte, die sich dafür entscheiden, verpflichten sich gegenüber ihrer Krankenkassen dazu im Krankheitsfall immer zunächst den Hausarzt oder die Hausärztin aufzusuchen. Einzige Ausnahmen sind Zahnärzte und Fachärzte für Augen- und Frauenheilkunde, sowie Notfälle.

Für die hausarztzentrierte Versorgung schließen die Krankenkassen mit den Hausärzten entsprechende Verträge ab. Daraus folgend kann der Versicherte mit diesem Tarif Vergünstigungen erhalten, wenn er sich zuerst vom Hausarzt oder der Hausärztin behandeln lässt. Vielen Krankenkassen bieten solche Hausarztmodelle an, die dem Versicherten eine Reihe von Vorteilen bieten können.

So einfach geht’s:

  • Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Krankenkasse über die Vorteile des Hausarztvertrages beraten.
  • Füllen Sie bei Ihrem Hausarzt Ihre Teilnahmeerklärung aus. Ihre Teilnahme ist freiwillig und kostet Sie nichts.
  • Nutzen Sie so die Versorgungsvorteile der hausarztzentrierten Versorgung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Ihr Hausarzt steuert für Sie als erster und zentraler Ansprechpartner Ihre optimale medizinische Versorgung. Dadurch können überflüssige Doppeluntersuchungen (wie zum Beispiel mehrfaches Röntgen) vermieden werden. Das dient Ihrer Gesundheit und steigert die Qualität der Therapie.
  • Ihr Hausarzt unterstützt Sie gern bei Bedarf bei der kurzfristigen Vermittlung von notwendigen Untersuchungen beim Facharzt.
  • Die Wahl des Facharztes ist für Sie nach wie vor frei.Ihr Hausarzt stellt Ihnen die nötige Überweisung gern aus. Frauenärzten und Augenärzten sowie genehmigte Psychotherapien können Sie direkt ohne Überweisung aufsuchen.
  • Die enge Kooperation zwischen Haus- und Facharzt
    stimmt die Bausteine Ihrer Behandlung optimal aufeinander
    ab – auch im Hinblick auf ggf. notwendige Medikationen
    (Vermeidung von gefährlichen Wechselwirkungen).
  • Die Gefahren sich überschneidender und deshalb oft auch gefährlicher Medikamenteneinnahme werden ebeso
    reduziert wie überflüssige Krankenhausaufenthalte.
  • Über mögliche Zusatzleistungen/Wahltarife erhalten Sie Informationen bei ihrer Krankenkasse.

Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne!